CT – Computertomographie

Siemens go All

Standort: 10. Bezirk

Terminvereinbarung: erforderlich

Vorbereitung: keine ausser Magen- bzw. Oberbauchuntersuchungen 4h nüchtern. Es ist jedoch von Vorteil 2h vor der Untersuchung nichts zu essen.

Bewilligungspflichtig für alle Kassen ausser BVA und VA (Wahlarzt-Zuweisungen sind bei allen Kassen zu bewilligen)

Kontrastmittel: teilweise notwendig (Blutbefund mit Kreatinin und TSH)

Bei der Computertomographie werden mittels Röntgenstrahlung hochauflösende Schnittbilder der Körpers angefertigt. Wir arbeiten mit einem hochmodernen Gerät der Siemensgruppe, das 2018 aufgestellt wurde. Es erlaubt uns in sehr kurzer Zeit Schichtaufnahmen des Körpers mit höchster Präzision, bester Bildqualität und möglichst niedriger Strahlenbelastung durchzuführen.

Die Untersuchung dauert in der Regel einige Minuten und ist schmerzlos. Bei vielen Indikationen ist zur genaueren Darstellung die Injektion von jodhältigem Kontrastmittel notwendig. Dabei kann es zu einem kurzzeitigem Hitzegefühl im Körper kommen, welches innerhalb von 1-2 Minuten wieder vergeht. Sie sind während der Untersuchung unter ständiger Kontrolle und Beobachtung unseres medizinisch technischen Personals.

Für eine möglichst exakte Darstellung ist es wichtig während der Untersuchung bzw. während der Tischbewegung völlig ruhig zu liegen und sich nicht zu bewegen.

Im Falle einer Schwangerschaft oder dem Verdacht der Schwangerschaft wird keine Computertomographie durchgeführt.

Für nähere Informationen zu Ihrerer speziellen Untersuchung steht Ihnen das medizinisch-technische Personal vor Ort und telefonisch zur Verfügung.

Häufig gestellte Fragen:

Was muss ich mitbringen?

  • Chefärztlich bewilligte Zuweisung
  • e-card
  • Auswärte Befunde, Patientenbrief nach Spitalsentlassungen
  • Laborwerte (Kreatinin und TSH) bei Kontrastmitteluntersuchungen  – diese sollten nicht älter als 6 Monate sein.

Wie lange dauert die Untersuchung?

Die CT-Untersuchung dauert 2-10 min. Während der Tischbewegung ist es sehr wichtig ruhig zu liegen, da die Bilder sonst unscharf werden.

Wie wird eine CT durchgeführt?

Sie werden auf eine Patientenliege gelagert und mit der zu untersuchenden Region durch einen weiten Ring geschoben. Wenn der Körperstamm betroffen ist, hört man dazu ein Atemkommando, bei dem man einatmen und die Luft anhalten muss.

Manchmal ist es notwendig vor oder während der Untersuchung einen venösen Zugang zur Kontrastmittelinjektion zu legen.

Bitte bleiben Sie während aller Tischbewegungen ganz ruhig liegen, da sonst die Bildqualität leidet und die Beurteilbarkeit der Untersuchung eingeschränkt wird.

Brauche ich Kontrastmittel?

Ob Kontrastmittel erforderlich ist, entscheidet der Radiologe vor oder während der Untersuchung.

In welcher Form bekomme ich das Ergebnis der Untersuchung?

Sie bekommen hochauflösende Papierbilder und eine CD-Rom mit enthaltender Auslesesoftware. In der Regel ist der Befund am nächsten Tag ab 14:00 abzuholen. Es besteht aber auch die Möglichkeit Bilder und CD-Rom gleich mitzunehmen und den schriftlichen Befund per E-Mail oder Post (Postgebühr) zu erhalten.

Bespricht der Radiologe das Ergebnis mit mir?

Für die ausführliche Befundbesprechung ist der zuweisende Arzt bzw. die zuweisende Abteilung zuständig.